Montag, 12. November 2012

Hässliche Entlein

Ach, das Wochenende ist leider schon wieder vorbei.......

Am letzten Wochenende habe ich mich wieder mit den QuasselQuiltern in Cochem in der Jugendherberge getroffen und es wurde gequasselt und genäht, was das Zeug hält!

Es ist einfach wundervoll, wenn man sich um nix kümmern muss und sich nur auf seine Nähmaschine und die Mitnäherinnen konzentrieren braucht. Dann schafft man wenigstens mal was!! Und die Jugendherberge in Cochem ist wirklich ideal für uns! Das Team ist super nett, der Arbeitsraum ist toll und das Essen ist lecker. Leider hatten wir diesmal ausgesprochen üble Flurnachbarn, die Freiwillige Feuerwehr Wessum meinte, sie müsse die Nacht zum Tag machen - Danke Jungs.... ihr ward einfach unmöglich!!


Die Ruhe vor dem Sturm....

Unser Arbeitsraum sah am Anfang ja noch ganz manierlich aus, aber zum Schluss war es ein einziges Gewühle in Stoff, Bändern und Material - aber immer kreativ!
Gut, Außenstehenden mag das manchmal ein wenig seltsam erscheinen und das Chaos ist unübersehbar, aber die Ergebnisse sind echt toll.

Beim letzten Treffen im Frühjahr hatten wir uns zu einer kleinen Aktion entschlossen - das "Hässlichen Entlein". Jeder Stoffverrückte kennt das: Man sieht einen tollen Stoff, schlägt spontan zu und später fragt man sich dann, warum man dieses Teil überhaupt jemals gekauft hat. Oder man findet einen Stoff ganz toll und weiß aber nix damit anzufangen.
Also haben wir jeder einen oder mehrere solcher Stoffe in eine Tüte gepackt, sie wurden blind vertauscht und jeder hatte bis zum nächsten Treffen Zeit, daraus etwas mehr oder weniger vernünftiges zu nähen.
Es sind tolle Sachen dabei herausgekommen und jeder von uns war sehr erstaunt, was aus seinem "Hässlichen Entlein" geworden ist.

Diese wunderschöne Tasche hat Sylvia aus genäht. Der geblümte Stoff war von mir und ich konnte überhaupt nix damit anfangen, obwohl ich den Stoff richtig schön finde.



Ich habe aus drei Stoffstücken (orange, grün und braun) Setdeckchen genäht. Allerdings ließ sich nicht mehr wirklich ermitteln, von wem die Stoffe waren..... ich fand sie auf jeden Fall schön und konnte direkt etwas damit anfangen. Blöderweise hab ich noch überhaupt kein Foto davon gemacht, das wird aber nachgereicht...

Desweiteren wurden kleine Taschen, große Taschen, Sets, Iphone-Hüllen und vieles mehr aus den Stoffen genäht. Es war wirklich eine tolle Ausbeute.



Und was ich sonst noch so in Cochem genäht habe, zeige ich euch morgen!

Kommentare:

  1. Super Idee, die Entlein! Und sehr beeindruckend, was daraus geworden ist - es gibt keine hässlichen Stoffe, es gibt nur den Stand auf dem Schlauch...?

    Liebe Grüße
    daisy

    AntwortenLöschen
  2. Wart schreibt man mit T.

    AntwortenLöschen
  3. Na danke auch Anonym!! Man wird alt wie ne Kuh und lernt immer noch dazu!!! Aber wenigstens weiß ich mich in einer Jugendherberge zu benehmen...... und damit bin ich absolut im Vorteil!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen! Also nur zu....